Cellagon

10.10.2016

(Allgemein)

Ricotta-Spinat-Ravioli mit Trüffelsauce, Parmesan und Brotchips

- Rezept von René Conrad -

René Conrad ist ein ungewöhnlicher Spitzenkoch. Effekthascherei und Schnickschnack auf dem Teller sind ihm ein Graus. Der Mann, der einst im Berliner Facil einen Stern erkochte und heute mit dem Il Ristorante eines der besten Restaurants von Marbella führt, pflegt einen ebenso gradlinigen wie zeitlosen Küchenstil. Bei René dreht sich wirklich alles um den natürlichen Geschmack bester Produkte und um kompromisslose Qualität. Dabei sind seine Rezepte erfrischend einfach. Wenn dann auch noch mit Liebe und Freude am guten Geschmack gekocht wird, kann man eigentlich überhaupt nichts falsch machen.


Ricotta-Spinat-Ravioli mit Trüffelsauce, Parmesan und Brotchips

Eine Gabel voller Sinnlichkeit: René Conrads Ricotta-Spinat-Ravioli munden sensationell. Vor allem in Kombination mit der Trüffelsauce, dem Parmesan und den knusprigen Brotchips glaubt man, alle Genüsse Italiens auf einmal zu schmecken. Die kleinen verpackten Leckerbissen mit der schmackhaften Füllung sind eine perfekte Vorspeise, bilden etwas größer portioniert aber auch ein rundum glücklich machendes Hauptgericht. Ein etwas anspruchsvolleres Rezept, das aber – typisch René Conrad  – gar nicht schwierig nachzukochen ist. Nur Mut!

Rezept für 4 Personen

Für die Füllung:

    4        Nudelplatten, ca. 30 cm lang (z.B. aus dem italienischen Feinkostladen)
200 g    Ricotta-Käse
100 g    Spinat blanchiert und fein gehackt
  50 g    Parmesan gerieben
    3 g    Meersalz
    2       Eigelb


Alle Zutaten gut vermischen. Aus der Masse sollte keine Flüssigkeit austreten. Falls doch: einfach mit geriebenen Parmesan binden.

Die Nudelplatten mit Eiklar bestreichen und mit je drei bis vier  Esslöffel-großen Mengen der Füllung in Abstand von 5cm belegen. Übereinanderklappen, andrücken  und mit einem Teigrad in vier Ravioli schneiden.

Die fertigen Ravioli bis zum Kochen in den Kühlschrank stellen.


Für die Brotchips:

½ Baguette in sehr dünne Scheiben schneiden und bei 150 Grad im Backofen goldgelb rösten.


Trüffelsauce für 4 Personen:

200 ml    Geflügelfond
100 g      Butter
  20 g      Trüffelöl oder 20 g frischer Trüffel
100 g      frischer Spinat, in Streifen geschnitten
  50 g      gehobelter Parmesan



Die Ravioli für 5 Minuten ins Salzwasser geben (10 g Meersalz pro Liter) Wichtig: Das Wasser darf bei Ravioli-Teig nur leicht köcheln – und nicht wie bei anderen Pasta-Gerichten sprudelnd kochen.

Den Geflügelflügelfond in einer großen Pfanne schnell zum Kochen bringen und die Butter und Trüffel bzw. Trüffelöl zugeben. Kurz aufkochen Lassen, bis eine leichte Bindung entsteht. Die Ravioli kurz in der Sauce schwenken und im letzten Moment die Spinatstreifen dazugeben

Auf vier Tellern anrichten und mit gehobeltem Parmesan und den Brotchips dekorieren.
zur News-Übersicht

Jetzt online bestellen!

Bestellen Sie einfach die Cellagon Produkte über den Cellagon Online-Shop.

Für die Registrierung benötigen Sie lediglich Ihre Kundennummer und den Namen Ihres Cellagon Beraters/Ihrer Cellagon Beraterin.

Bestellen Sie einfach die Cellagon Produkte über den Cellagon Online-Shop.

weiter zum Online-Shop